Carson Palmer, Quarterback der Cincinnati Bengals, denkt offenbar darüber nach, seine Karriere zu beenden.

Gegenüber "ESPN" kündigte der Pro-Bowl-MVP von 2006 seinen Rücktritt an, falls die Bengals einem Trade nicht zustimmen sollten.

Palmer: "Ich habe bereits 80 Millionen auf dem Konto. Ich muss nicht mehr Football spielen, um Geld zu verdienen. Ich spiele, weil ich das Spiel liebe, aber das müsste woanders sein."

Seit ein Trade von Seiten der Bengals im Januar abgelehnt wurde, hatte sich der Pro-Bowl-MVP von 2006 nicht mehr öffentlich geäußert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel