Brady Quinn von den Cleveland Browns will auf die Zähne beißen und am Sonntag gegen die Houston Texans auflaufen.

Der Quarterback hatte sich in der Montagnacht-Partie gegen die Buffalo Bills den rechten Zeigefinger gebrochen, will aber trotzdem spielen.

"Wir werden ihn regelmäßig durchchecken, um sicher zu gehen, dass die Verletzung nicht schlimmer wird. Aber er wird spielen", erklärte Browns-Coach Romeo Crennel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel