Die Verhandlungen zwischen der Spielergewerkschaft und den Klubbesitzern sind gescheitert, die NFL hat ihren ersten Lockout seit knapp 24 Jahren.

Nach einem Bericht des Liga-eigenen "NFL Network" hat die Ausperrung der Football-Profis durch ihre Klubs unmittelbar nach dem Ablauf der bisherigen Vereinbarungen um 6 Uhr MEZ (24 Ortszeit) begonnen.

Ein offizielles Statement der NFL stand am Samstagmorgen allerdings noch aus. Sollte es keine Einigung zwischen den Parteien geben, könnte die im Spätsommer beginnende neue Saison teilweise oder ganz ausfallen.

Zuvor hatten sich die Spielergewerkschaft NFLPA und die 32 Klub-Eigner auch am letzten Tag ihrer Gespräche über einen neuen Tarifvertrag in Washington keine Einigung erreicht.

Insgesamt zehn Spieler, darunter die Star-Quarterbacks Tom Brady (New England Patriots), Peyton Manning (Indianapolis Colts) und Drew Brees (New Orleans Saints), hatten bereits vor dem Scheitern der Verhandlungen für den Fall einer Aussperrung Klagen gegen die NFL angekündigt.

In dieser Klage werden der Liga konspirative und wettbewerbsbehindernde Praktiken vorgeworfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel