Quarterback Michael Vick von den Philadelphia Eagles steht kurz davor, als erster Spieler überhaupt zum zweiten Mal auf dem Cover des Football-Videospiels "Madden" zu erscheinen.

Den "Madden-Fluch", der schon einige frühere Titelhelden erwischt hat, fürchtet der abergläubische Vick laut "ESPN" aber nicht.

Hintergrund: Einige Spieler ereilte, nachdem sie auf dem Cover erschienen, eine schwere Verletzung oder der Karriere-Knick.

Auch Vick selbst musste diese Erfahrung bereits machen. Im Jahr 2003 brach er sich, nachdem das Spiel mit ihm auf dem Titel erschienen war, den Fuß und verpasste 11 Spiele seines Teams.

Vick wurde erst letztes Jahr zum "Comeback Player of the Year" gewählt.

Zuvor hatte er zwei Spielzeiten aufgrund einer Gefängnisstrafe wegen seiner Beteiligung an der Ausrichtung von Hundekämpfen verpasst.

Welcher Spieler auf dem Cover abgebildet wird, entscheiden die Fans. Vicks Konkurrent ist Running Back Peyton Hillis von den Cleveland Browns.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel