Die Carolina Panthers haben mit dem ersten Pick des NFL-Drafts erwartungsgemäß Cam Newton ausgewählt.

Der Quarterback gewann in der letzten Saison mit den Auburn Tigers die College-Meisterschaft. Außerdem wurde er als bester College-Spieler mit der Heisman Trophy ausgezeichnet.

Der schnelle und gleichzeitig robuste Spielmacher war allerdings in die Negativschlagzeilen geraten. Es wurde spekuliert, dass sein Vater Geld von den Universitäten verlangt habe, die Newton rekrutieren wollten.

Einige Experten bezweifeln zudem sein NFL-Potenzial, da er bisher in einem völlig anderen System gespielt hat. Er wird sogar mit dem Draft-Flop JaMarcus Russel verglichen, der 2007 von den Oakland Raiders als erster Spieler ausgewählt wurde und sich nie durchsetzen konnte.

Die Denver Broncos entschieden sich an Nummer zwei für Linebacker Von Miller von der Texas A University. Danach holten die Buffalo Bills den ausgezeichneten Defensive Tackle Marcel Dareus (Alabama).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel