Die New York Giants haben Plaxico Burress auf die Verletztenliste gesetzt und damit Einsätze bis Ende der Saison unmöglich gemacht. Beim Super-Bowl-Champion reagierte man auf einen Vorfall, bei dem sich der Wide Receiver in einem Nachtklub ins eigene Bein geschossen hatte.

Gegen den Angreifer, der gegen Zahlung einer Kaution von 100.000 US-Dollar auf freien Fuß gesetzt wurde, wurde ein Verfahren wegen illegalen Waffenbesitzes in zwei Fällen eingeleitet.

Burress hatte unter falschem Namen medizinische Hilfe gesucht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel