Der zweimalige Super-Bowl-Champion Hines Ward ist nahe der Olympiastadt Atlanta/Georgia wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden.

Das teilten die Behörden von DeKalb County mit. Der Wide Receiver der Pittsburgh Steelers aus der NFL bestreitet den Vorwurf.

Gegen eine Kaution von 1000 Dollar wurde der im südkoreanischen Seoul geborene Hines wieder auf freien Fuß gesetzt.

"Die Fakten werden zeigen, dass Hines beim Fahren nicht durch Alkohol beeinträchtigt war. Davon sind wir überzeugt", sagte Andrew Ree, Manager des 35-Jährigen.

Hines spielt seit 1998 in Pittsburgh und gewann mit den Steelers 2006 und 2009 den Super Bowl. Bei seinem ersten Titelgewinn wurde der Passempfänger zudem als wertvollster Spieler (MVP) des NFL-Endspiels ausgezeichnet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel