Plaxico Burress hat nach Ende seiner Gefängnisstrafe einen Klub in der NFL gefunden. Der Wide Receiver, der wegen unerlaubten Waffenbesitzes 20 Monate absitzen musste, unterschrieb bei den New York Jets einen Ein-Jahres-Vertrag, der ihm laut Angaben von "ESPN" 3 Millionen Dollar garantiert.

Burress hatte sich im November 2008 in einem Nachtklub selbst ins Beingeschossen und war im August 2009 verurteilt worden.

Neben den Jets hatte der 33-Jährige auch Verhandlungen mit seinen Ex-Klubs New York Giants, mit denen er 2008 den Super Bowl gewonnen hatte, und den Pittsburgh Steelers geführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel