Die Zeit für Peyton Manning wird langsam knapp.

Der Quarterback und seine Indianapolis Colts müssen innerhalb der nächsten Woche eine wichtige Entscheidung treffen.

Manning - der sich von einer komplizierten Nacken-Operation erholt - muss bis zum 3. September von der Verletztenliste gestrichen werden und im aktiven Kader auftauchen, ansonsten dürfte der Routinier in den ersten sechs Spielen der Saison nicht eingesetzt werden.

"Es ist realistisch, dass Peyton demnächst für den Kader aktiviert wird", sagte Colts-Coach Jim Caldwell.

Der ehemalige MVP stand seit seinem NFL-Debüt 1998 227 Spiele am Stück in der Startformation. Zuletzt hatte Indy den Veteran Kerry Collins als Rückversicherung verpflichtet.

"Ich habe seit ich 13 Jahre alt war kein Spiel mehr wegen einer Verletzung verpasst. Mein Ziel ist, dass es so bleibt", gab sich der 35-Jährige verhalten optimistisch.

Die Colts starten am 11. September bei den Houston Texans in die neue Saison.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel