Linebacker London Fletcher von den Wahington Redskins ist mächtig angefressen, dass er bei der Wahl zum Pro Bowl mal wieder ausgelassen wurde.

"Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich kein Erstrunden-Pick war, weil ich keinen Tanz aufführe, nachdem ich einen 10-Yard-Tackle mache oder weil ich mich nie verhaften lasse", giftete der 33-jährige Abwehr-Leader der Redskins.

In Anspielung auf eine US-TV-Schauspielerin, die Rekordhalterin für Emmy-Nominierungen ohne Auszeichnung ist, fühlt Fletcher sich als "Susan Lucci der NFL".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel