Die Miami Dolphins haben in der NFL ihren ersten Saisonsieg eingefahren.

Mit einem deutlichen 31:3 gewannen sie gegen die Kansas City Chiefs, belegen mit einer Bilanz von 1:7 Siegen dennoch den letzten Platz in ihrer Conference, der AFC East.

Miamis Quarterback Matt Moore warf dabei drei Touchdown-Pässe. Und auch die Defense der Dolphins wusste zu gefallen: sechs Mal wurde der gegnerische Quarterback gestoppt bevor er einen Pass werfen konnte.

Für Kansas ist es die erste Niederlage nach zuletzt vier Siegen in Folge.

Als einziges Team sieglos und zum ersten Mal mit fünf aufeinander folgenden Heimniederlagen seit 2001 sind die Indianapolis Colts. Sie unterlagen den Atlanta Falcons mit 7:31.

Im New-York-State-Duell mussten die Buffalo Bills die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. Gegen die New York Jets setzte es ein 11:27. Beide Teams weisen nun eine Bilanz von 5:3 Siegen auf.

Das zweitbeste Team der Liga, die San Francisco 49ers gewannen erwartungsgemäß bei den Washington Redskins. 19:11 hieß es nach vier Quartern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel