Die Philadelphia Eagles haben einen weiteren Rückschlag erlitten.

Im Monday Night Game des 9. Spieltages unterlag die Truppe um Quarterback Michael Vick gegen die Chicago Bears mit 24:30 (0:7, 10:10, 14:3, 0:10) und kassierte im achten Spiel bereits die fünfte Niederlage.

Dabei hatten die Gastgeber einen frühen 0:10-Rückstand Mitte des dritten Viertels dank Touchdowns der Running Backs LeSean McCoy (insgesamt 71 Yards) und Ronnie Brown in eine 24:17-Führung umgewandelt. Auch Vick (insgesamt 247 Yards, eine Interception) fand nach der Pause besser ins Spiel.

Die Bears ließen sich aber von zwei Ballverlusten des ansonsten starken Läufers Matt Forte (133 Yards) nicht unterkriegen.

Spielmacher Jay Cutler - seine Pässe brachten 208 Yards Raumgewinn sowie zwei Touchdowns - führte sein Team immer wieder präzise über das Feld.

Nach dem dritten Field Goal von Robbie Gould hatte "Philly" aber noch eine Chance, doch Receiver Jeremy Maclin wurde knapp zwei Minuten vor Schluss bei einem vierten Versuch ein Yard vor der First-Down-Markierung gestoppt.

Chicago (fünf Siege - drei Niederlagen) darf somit als dritter in der NFC North wieder von den Playoffs träumen. Für die als Topfavorit gestarteten Eagles wird es nun ganz schwer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel