Die Liga hat Shaun Ellis von den New York Jets nach einem Schneeballwurf zu einer 10.000-Dollar-Strafe verurteilt.

Der Defensive End hatte während des Gastspiels der Jets bei den Seattle Seahawks einen Schneeball in die Zuschauerränge geworfen, nachdem seine Mannschaft vom Publikum ebenfalls mit Schnee beworfen worden war.

"Die Spieler werden vor der Saison darauf hingewiesen, dass jeglicher Fankontakt, der zu Ausschreitungen und Verletzungen führen könnte, verboten ist", begründete ein Sprecher die Sanktion.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel