Die Green Bay Packers haben ihre weiße Weste erneut verteidigt.

Im Monday Night Game des 10. Spieltages schickten sie die chancenlosen Minnesota Vikings mit 45:7 (14:0, 3:0, 14:7, 14:0) wieder auf die Heimreise.

Quarterback Aaron Rodgers war mit 250 Yards sowie vier Touchdowns wieder einmal der überragende Akteur. Er brachte 23 seiner 30 Pässe an den Mann.

Zwei Touchdowns fing der starke Receiver Jordy Nelson in der zweiten Hälfte. Selbst Ersatzspielmacher Matt Flynn durfte im Schlussabschnitt noch in die Endzone laufen.

Nach dem neunten Sieg bleibt der Meister das einzig ungeschlagene NFL-Team und zeigte gegen einen überforderten Gegner auch in der Abwehr seine Klasse.

Den einzigen Touchdown der Gäste erzielte Superstar Adrian Peterson, der ansonsten mit nur 51 Yards sehr unauffällig blieb.

Minnesota (zwei Siege - sieben Niederlagen) kann somit schon für die nächste Saison planen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel