Running Back Brandon Jacobs vom Super-Bowl-Sieger New York Giants hat sich öffentlich für seine Aussagen über Gisele Bündchen, Top-Model und Gattin von New-England-Patriots-Star Tom Brady, entschuldigt.

"Da sie die Ehefrau eines Kollegen ist, entschuldige ich mich für das, was ich gesagt habe, weil ich das nicht hätte sagen sollen", wird der 29-Jährige auf der Website der NFL zitiert: "Es ist seine (Bradys) Frau und ich sollte sie so respektieren, wie jeder andere auch."

Jacobs hatte am Dienstag Bündchen geraten, sie solle "süß bleiben und die Klappe halte".

Das brasilianische Supermodel hatte nach der bitteren 17:21-Niederlage der Patriots gegen die Giants im Super Bowl die Mitspieler "ihres" Quarterbacks Brady angeprangert.

"Mein Mann kann nicht den Ball werfen und auch noch gleichzeitig fangen. Ich kann nicht glauben, dass die den Ball so oft fallen gelassen haben", sagte Bündchen, die mit Brady in den kommenden Tagen in ein neues 20-Millionen-Dollar-Anwesen zieht.

Die Aussage, Bündchen sei süß, nahm Jacobs allerdings nicht zurück: Keine Frage, das sollte er als Kompliment nehmen", sagte Jacobs in Richtung von Brady: "Wenn er das falsch findet, ist das sein Problem." Brady äußerte sich bislang nicht zu der Debatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel