5,4 Millionen Amerikaner verfolgten den 27:23-Erfolg der Pittsburgh Steelers über die Arizona Cardinals im Super Bowl vor dem TV-Gerät.

Einige Zuschauer rieben sich allerdings die Augen: In Tucson im US-Staat Arizona sahen die Fans statt des Spiels für rund 30 Sekunden einen Ausschnit aus einem Pornofilm.

Eine Sprecherin des Kabelanbieters bestätigte den Vorfall und kündigte eine Untersuchung des "böswilligen Aktes" an.

Die Staatsanwaltschaft Phoenix nahm Ermittlungen auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel