Die New York Giants haben als Titelverteidiger in der NFL die Playoffs verpasst.

Am letzten Spieltag der Regular Season reichte dem aktuellen Champion selbst ein 42:7 (35:7) gegen die Philadelphia Eagles nicht, denn gleichzeitig siegten die Chicago Bears mit 26:24 (20:10) bei den Detroit Lions. Am Ende reichte die Bilanz von 9:7 nicht.

Giants-Quarterback Eli Manning stellte mit fünf Touchdown-Pässen zwar eine persönliche Bestmarke auf, konnte New Yorks Saisonende aber nicht mehr verhindern.

Doch auch Chicago genügte der Triumph über die Lions nicht, denn die Green Bay Packers verloren ihrerseits mit 34:37 (10:20) gegen die Minnesota Vikings, wodurch Packers und Vikings beide in die Playoffs einziehen und am kommenden Samstag direkt im ersten Wildcard-Game der NFC aufeinander treffen.

Im letzten Spiel der Woche 17 setzten sich die Washington Redskins deutlich mit 28:18 (7:7) gegen die Dallas Cowboys durch und sicherten sich so den Division Titel in der NFC-East.

Das Team von Star-Quarterback Robert Griffin III trifft nun in den Playoffs am kommenden Sonntag auf die Seattle Seahawks.

Seattle sicherte sich seinen Platz im Wildcard-Game durch einen 20:13 (3:7)-Erfolg über die St. Louis Rams und schloss die Saison mit einer Bilanz von elf Siegen bei fünf Niederlagen hinter San Francisco in der NFC West ab.