Die Pittsburgh Penguins haben Michael Terrien nach einer 2:6-Niederlage in Toronto entlassen, nicht einmal ein Jahr, nachdem der Coach den Klub ins Stanley-Cup-Finale geführt hatte.

Pittsburgh ist seit November in der Eastern Conference stetig zurückgefallen und muss befürchten, die Play-offs zu verpassen.

Therrien, der die Penguins 2006 übernommen hatte, wurde vorerst durch Assistenz-Coach Dan Bylsma ersetzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel