Marshawn Lynch von den Buffalo Bills ist wegen verdeckten Mitführens einer Waffe inhaftiert worden.

Der Running Back, der Anfang Februar erstmals im Pro Bowl auflief, musste laut Polizeibericht drei Tage darauf in Culver City hinter Gitter. Eine Streife hatte eine geladene Pistole in einer Limosine, in welcher der 22-Jährige saß, sichergestellt. Die Waffe gehörte Lynch.

Zwar wurde Lynch nach einer halben Stunde gegen 35.000 Dollar Kaution freigelassen, doch da er 2008 an einer Unfallflucht beteiligt war, drohen nun harte juristische Folgen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel