In der NFL deutet sich ein Coming-out mehrerer homosexueller Profis an. Das behauptet der Ex-Profi Brendan Ayanbadejo in der "Baltimore Sun".

Demnach soll es sich um vier aktive Profis handeln. "Wir befinden uns in Gesprächen mit einer Handvoll Spielern, die darüber nachdenken", sagt Ayanbadejo. Der 36-Jährige gilt als angesehener Verfechter der Rechte Homosexueller.

Es soll ein gemeinsames Coming-out geplant sein, um den Druck, der auf einem einzelnen lastet, zu verringern.

"Ich denke, es passiert früher als erwartet", sagt Ayanbadejo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel