Ein norwegischer "Hobby-Kicker" hat sich mit Kunststücken auf der Video-Plattform "YouTube" in die NFL gespielt.

Havard Rugland wurde von den Detroit Lions nach einem Probetraining unter Vertrag genommen und kämpft nun um Einsätze in der amerikanischen Football-Profiliga.

Rugland hatte Mitte September sein Video mit dem Namen "Kickalicious" online gestellt und darin eine ganze Reihe von Trickschüssen gezeigt. Das vierminütige Werk wurde mittlerweile mehr als drei Millionen Mal angeklickt - auch von Usern in Detroit.

Den Verantwortlichen der Lions gefiel, was sie sahen. Denn "Shootingstar" Rugland beweist viel Ballgefühl, obwohl er sich erst seit wenigen Jahren mit dem populären US-Sport beschäftigt.

Der Linksfuß kickt den Football im Video mit der Hacke in eine Mülltone, schießt ihn in einen Basketballkorb, punktgenau auf ein im Meer schwimmendes Boot oder vom Strand in die Arme eines Freundes, der hoch oben auf einer Düne steht.

Der Skandinavier beherrscht das Lederei, selbst das Jonglieren ist kein Problem.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel