Die Cincinnati Bengals haben Chris Henry begnadigt.

Dabei hatte Coach Marvin Lewis noch vor einem Monat eine Rückkehr des Wide Receivers kategorisch ausgeschlossen. Henry war in seiner Zeit bei den Bengals bereits fünfmal verhaftet worden und muss noch eine Sperre über vier Spiele absitzen.

Grund für die Rückkehr Henrys sind die Verletzungen seiner Mitspieler. Chad Johnson dürfte mit einer Schulterverletzung den Rest der Preseason ebenso verpassen wie Receiver-Kollege T.J. Houshmandzadeh, der sich einen Sehnenriss zuzog.

AD

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel