Die University of South Carolina hat zum Auftakt der NCAA-Saison seinen Status als Topfavorit untermauert und das Prestigeduell gegen North Carolina mit 27:10 (20:7) gewonnen.

Zwar blieb Jadeveon Clowney, der als Nummer-1-Pick des Drafts 2014 gehandelt wird, vor 81.572 Zuschauern im Williams-Brice Stadium in Columbia unter den Erwartungen. Der Defensive End verbuchte keinen Sack und nur drei Tackles - alle vor der Halbzeit.

Dennoch gestattete die Gamecocks-Defense den Tar Heels weniger Punkte als je zuvor in der seit 2012 währenden Ära von Trainer Larry Fedora.

Beim Team von Trainerlegende Steve Spurrier waren Mike Davis mit 75 erlaufenen Yards sowie Connor Shaw und Dylan Thompson mit Tochdown-Pässen über 65 bzw. 29 Yard die Matchwinner.

Im Schlussviertel musste die Partie wegen eines schweren Gewitters fast zwei Stunden unterbrochen werden.

Hier gibt's alle NFL-News

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel