Die Houston Texans haben ihr Auftaktspiel beim Monday Night Game gegen die San Diego Chargers mit einem Field Goal fünf Sekunden vor dem Ende mit 31:28 (7:21) gewonnen.

Houston lag zu keinem Zeitpunkt der Partie vorne, außer beim entscheidenden Field Goal zum Endstand.

Angeführt von Quarterback Matt Schaub, der drei Touchdowns und 346 Passing-Yards ablieferte, holten die Gäste in San Diego in Hälfte zwei Punkt um Punkt auf.

Mitte des dritten Viertels noch mit 7:28 hinten, stand es 16 Sekunden nach Beginn des letzten Viertels nur noch 21:28 aus Sicht der Texans.

San Diegos Quarterback Philip Rivers unterlief anschließend der folgenschwere Fehler zum Ausgleich.

Zehn Minuten vor Ende der Partie fing Texans-Linebaker Brian Cushing den Pass von Rivers ab und trug den Ball über 18 Yards in die Endzone der Chargers.

Im letzten Drive des Spiels bracht Schaub seinen Kicker Randy Bullock in eine aussichtsreiche Position auf dem Feld.

Mit fünf Sekunden verbleibender Spielzeit trat Bullock zum 41-Yard-Field-Goal an und sicherte Houston den ersten Sieg der Saison.

Alle Infos zur NFL finden Sie hier

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel