Rookie Björn Werner hat mit seinen Indianapolis Colts nach dem Auftaktsieg die erste Niederlage der Saison hinnehmen müssen. Gegen die Miami Dolphins verlor das Team des deutschen NFL-Neulings vor heimischer Kulisse mit 20:24 (17:17).

Werner steuerte dabei insgesamt drei Tackles bei und war sogar an einem Sack von Dolphins-Quarterback Ryan Tannehill beteiligt.

Champion Baltimore Ravens hat unterdessen den kompletten Fehlstart abgewendet und nach der Auftaktniederlage sein zweites Saisonspiel gewonnen. Gegen die Cleveland Browns setzten sich Star-Quarterback Joe Flacco und Co. daheim mit 14:6 (0:6) durch.

Nach Miamis erstem Touchdown von Tannehill auf Mike Wallace und anschließendem Kick von Caleb Sturgis punktete Adam Vinatieri mit einem 30-Yard-Fieldgoal erstmals für die Colts.

Lamar Miller brachte die Dolphins mit einem Zehn-Yard-Run aber schnell wieder mit 14:3 komfortabel in Führung.

Ins zweite Viertel starteten Werners Colts dann erfolgreicher. Coby Fleener fing den Touchdown-Pass von Indianapolis-Quarterback Andrew Luck und verkürzte auf 14:10.

Miamis folgenden Drive machte Werner mit einem Sack gegen Tannehill zunichte. Gemeinsam mit Teamkollege Pat Angerer brachte der Deutsche den Quarterback im dritten Down zu Fall.

Daraufhin gelang den Colts die zwischenzeitliche Wende. Ahmad Bradshaws Run über ein Yard brachte Indiana mit 17:14 in Front, Caleb Sturgis glich aber mit einem 54-Yard-Fieldgoal zur Pause aus.

Nach der Pause gingen die Colts durch ein Fieldgoal von Adam Vinatieri nochmal in Führung. Mit dem letzten erfolgreichen Versuch des dritten Viertels brachte Charles Clay Miami per Ein-Yard-Run wieder mit 24:20 in Führung.

Das letzte Viertel wurde dann zur Abwehrschlacht, keinem der beiden Teams gelang noch ein einziger Punkt.

Durch die Niederlage stehen Werners Colts jetzt bei einer Bilanz von 1:1, die Dolphins bleiben dagegen mit 2:0 ungeschlagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel