Im Duell der beiden Meisterschaftsanwärter Seattle und San Francisco setzten sich die Seahawks am Ende überraschend deutlich mit 29:3 (5:0) durch.

Während es in der ersten Halbzeit beiden Offensivreihen kaum gelang, sich in einer wahren Abwehrschlacht groß in Szene zu setzen, drehte Seattle im zweiten Durchgang auf.

Marshawn Lynch war mit drei Touchdowns der Mann des Abends. Mit Läufen über 14 und zwei Yards sowie einem 7-Yard-Catch sorgte er für alle drei Touchdowns des Spiels.

Seattle führt nach dem Erfolg über den Divisionsrivalen die NFC West mit zwei Siegen an, die 49ers teilen sich mit St. Louis und Arizona bei einer Bilanz von 1:1 Rang zwei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel