Plaxico Burress droht in seinem Gerichtsverfahren wegen unerlaubtem Waffenbesitzes eine Haftstrafe. Nach Angaben des amerikanischen Sportsenders "ESPN" verhandeln der Anwalt von Burress und die Staatsanwaltschaft Manhattan über einen Deal.

Nach Aussage der Anklagevertreter soll Burress aber auf jeden Fall eine Zeit hinter Gitter. Ihm droht eine Mindeststrafe von dreieinhalb Jahren, das Höchstmaß sind 15 Jahre Gefängnis.

Der Wide Receiver der Giants hatte sich im vergangenen Jahr in einem Nachtklub versehentlich ins eigene Bein geschossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel