Die New York Giants haben vier Monate nach der Eskapade ihres Wide Receivers reagiert und Plaxico Burress gefeuert.

Der 31-Jährige hatte sich im Oktober letzten Jahres in einem Nachtclub in New York in sein eigenes Bein geschossen. Burres droht eine dreieinhalb jährige Haftstrafe, da die Waffe nicht zugelassen war.

Die Karriere des Wide Receivers bei den Giants dauerte vier Jahre und war immer wieder von Eskapaden und Suspendierungen gezeichnet.

Das größte Highlight war sein Spiel entscheidender Touchdown im Super-Bowl-Finale 2008.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel