vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg (l., mit Sidney Crosby) erzielte in den Playoffs 1 Tor und 5 Assists © getty

Dennis Seidenberg steht mit den Carolina Hurricanes nach der dritten Niederlage im dritten Spiel gegen Pittsburgh vor dem Aus.

Raleigh - Für Dennis Seidenberg ist der Traum vom Stanley Cup so gut wie ausgeträumt.

Der deutsche Nationalspieler verlor mit den Carolina Hurricanes im Playoff-Halbfinale der NHL gegen die Pittsburgh Penguins auch die dritte Partie mit 2:6 (1:3, 0:0, 1:3) und liegt in der Best-of-Seven-Serie nun mit 0:3 zurück (STATISTIK: Der NHL-Playoffbaum).

Erst zwei Teams war es zuvor gelungen nach einem solchen Rückstand noch die Serie zu gewinnen.

Allerdings gibt es noch Hoffnung: Denn neben den Toronto Maple Leafs, die in den Stanley Cup Finals 1942 gegen die Detroit Red Wings einen solchen Rückstand aufholten, gelang dies auch den New York Islanders 1975 in der zweiten Playoff-Runde gegen eben jene Pittsburgh Penguins.

Malkin erneut überragend

Im ersten Heimspiel der Serie ging Carolina durch Matt Cullen früh in Führung (5.), fand gegen den anschließenden Sturmlauf der Gäste aber kein Mittel.

Überragender Mann war einmal mehr Torjäger Jewgeni Malkin. Der Russe traf im ersten Drittel doppelt (7./20.) und baute seine persönliche Bilanz gegen die "Canes" auf sechs Tore und drei Vorlagen aus.

Neben Malkin trafen auch Superstar Sidney Crosby (20.), Ruslan Fedotenko (52.), Craig Adams (59., leeres Tor) und Bill Guerin (59.). Zwischenzeitlich hatte Sergej Samsonow zum 2:3 verkürzt (42.)

Red Wings oder Blackhawks

Mit einem weiteren Auswärtssieg können die Penguins bereits in der Nacht auf Mittwoch (ab 1.30 Uhr LIVESCORES) den Finaleinzug perfekt machen (DATENCENTER: Ergebnisse).

Dort geht es entweder gegen Titelverteidiger Detroit Red Wings oder die Chicago Blackhawks. In der Nacht auf Samstag hatten die Blackhawks durch ein 4:3 nach Verlängerung (Chicago feiert "Sharp"-Schützen) die Serie auf 1:2 verkürzt und das Duell wieder spannend gemacht.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel