vergrößernverkleinern
Ryan Kesler (l.) und seine Canucks belegen derzeit Rang 4 in der Northwest Division © getty

Die Vancouver Canucks um den deutschen Nationalspieler Ehrhoff feiern ihren zweiten Sieg in Folge. Die Rangers siegen ebenfalls.

Vancouver - Die Vancouver Canucks mit dem deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff kommen in der NHL nach schwachem Start immer besser in Schwung.

Nach drei Niederlagen zum Auftakt feierten die Canucks gegen die Dallas Stars ihren zweiten Saisonsieg, allerdings erst nach Penaltyschießen.

Verteidiger Ehrhoff, der rund 26 Minuten auf dem Eis stand, steuerte beim 4:3-Sieg vor 18.810 Zuschauern in heimischer Halle einen Assist zum zwischenzeitlichen 1:1 durch Ryan Kesler bei.

Für die Canucks, die ohne ihren verletzten Top-Scorer Daniel Sedin auskommen mussten, trafen außerdem Alexandre Burrows und Willie Mitchell in der regulären Spielzeit.

Sedins Zwillingsbruder Henrik bereitete die Treffer zwei und drei mit vor. Die Tore für Dallas erzielten Mike Ribeiro, Brad Richards und Jamie Benn.

Im Penalty-Shootout waren dann Kyle Wellwood und Kesler für Vancouver erfolgreich.

Die New York Rangers errangen derweil im zweiten Spiel des Tages einen souveränen 3:0-Erfolg über die Anaheim Ducks.

Für die Rangers war es der vierte Sieg in Folge.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel