vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff (r.) wechselte vor der Saison aus San Jose nach Vancouver © getty

Die Vancouver Canucks kassieren gegen die Detroit Red Wings eine knappe Niederlage. Washington eilt von Sieg zu Sieg.

Vancouver - Die Vancouver Canucks haben in der NHL wieder einer Rückschlag hinnehmen müssen.

Nach zuletzt drei Siegen in Serie unterlag das Team von Nationalspieler Christian Ehrhoff im Heimspiel gegen die Detroit Red Wings mit 4:5.

Ehrhoff hatte im ersten Drittel noch mit seinem dritten Saisontor für die 2:0-Führung der Hausherren gesorgt. (DATENCENTER: Die NHL).

In einem packenden Schlussabschnitt mit sechs Treffern behielt schließlich der elfmalige Meister aus Detroit knapp die Oberhand.

Caps marschieren weiter

Unterdessen sind die Washington Capitals weiter auf dem Vormarsch.

Das Hauptstadtteam um den russischen Star Alexander Owetschkin gewann das Heimspiel gegen die Philadelphia Flyers trotz 0:2-Rückstand noch mit 4:2 und holte damit den fünften Sieg in Serie.

Owetschkin setzte mit seinem elften Saisontreffer den Schlusspunkt und übernahm damit die alleinige Führung in der Torschützenliste.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel