vergrößernverkleinern
Marco Sturm (r.) begann seiner Spielerkarriere beim EV Landshut © getty

Die Boston Bruins setzen sich gegen Jochen Hechts Sabres durch. Auch die Predators siegen, Thrashers und Panthers verlieren dagegen.

Boston - Marco Sturm hat mit den Boston Bruins in der NHL im Duell mit seinem Nationalmannschaftskollegen Jochen Hecht und den Buffalo Sabres die Oberhand behalten.

Beim 4:2-Erfolg der Bruins erzielte Sturm eineinhalb Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels mit seinem dritten Saisontreffer das Tor zum 4:1.

Marcel Goc und Alexander Sulzer haben indes mit den Nashville Predators einen 3:1-Erfolg bei den Los Angeles Kings eingefahren.

Goc und Sulzer konnten sich nicht in die Scorerliste eintragen (DATENCENTER: Die NHL).

Thrashers und Panthers verlieren

Nichts zu holen gab es dagegen für Christoph Schubert mit den Atlanta Thrashers und Dennis Seidenberg mit den Florida Panthers.

Bei der 3:6-Niederlage von Atlanta bei den New York Islanders verbuchte Verteidiger Schubert seinen ersten Saisontreffer.

Sein Anschlusstor zum 3:5 nach 12:03 Minuten des Schlussdrittels konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

Seidenberg stand beim 4:7 bei den Washington Capitals 24:10 Minuten auf dem Eis, so lange wie kein anderer Spieler seines Teams.

Torhüter Thomas Greiss kam beim 5:0 der San Jose Sharks gegen Meister Pittsburgh Penguins erneut nicht zum Einsatz.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel