vergrößernverkleinern
Thomas Greiss wechselte 2006 von Köln nach San Jose © getty

Der Nationaltorwart setzt sich mit San Jose gegen Nashville durch. Den Predators hilft auch das erste Saisontor von Goc nicht.

San Jose - Thomas Greiss hat das Duell der deutschen Nationalspieler in der NHL für sich entschieden. Der Ex-Kölner setzte sich mit den San Jose Sharks gegen die Nashville Predators mit 4:3 durch.

Stürmer Marcel Goc erzielte gegen seinen Nationalmannschaftskollegen zwar sein erstes Saisontor, musste sich am Ende jedoch knapp geschlagen geben. Alexander Sulzer kam nicht zum Einsatz.

Goalie Greiss stand beim Tabellenführer der Pacific Division während der kompletten Spielzeit auf dem Eis und zeigte mit 23 gehaltenen Schüssen eine ansprechende Leistung.

Nashville bleibt nach der neunten Niederlage nur der letzte Platz Central Division (DATENCENTER: Die NHL).

Bruins besiegen Meister

Erfolgreich verlief der Abend auch für Marco Sturm und die Boston Bruins.

Der ehemalige Landshuter erhielt beim 3:0-Sieg gegen die Pittsburgh Penguins, amtierender Stanley-Cup-Sieger und Spitzenreiter der Atlantic Division, 15:27 Minuten Eiszeit, konnte

sich aber nicht in die Scorerliste eintragen.

Die Bruins sind nach 17 Spielen Tabellendritter der Northeast Division.

Pleite für Ehrhoff

Eine herbe Niederlage musste dagegen Christian Ehrhoff mit den Vancouver Canucks hinnehmen. Der Verteidiger stand beim 1:6 bei den St. Louis Blues 27:42 Minuten auf dem Eis, konnte die neunte Saisonpleite aber nicht verhindern.

Die Kanadier liegen mit zehn Siegen auf dem dritten Rang der Northwest Division.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel