vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg (r.) wechselte vor der Saison von Carolina nach Florida © getty

Florida kommt nach dem schwachen Saisonstart ins Rollen. Dies bekommt auch Buffalo und Jochen Hecht zu spüren.

Buffalo - Dennis Seidenberg hat das Duell der deutschen Nationalspieler in der NHL für sich entschieden. Der Verteidiger gewann mit den Florida Panthers 6:2 gegen die Buffalo Sabres um Stürmer Jochen Hecht (DATENCENTER: Die NHL)..

Trotz der Niederlage bleibt das Team aus dem US-Bundesstaat New York nach 18 Spielen mit 25 Punkten Tabellenführer in der Northeast Division.

Bei den Panthers wirkt hingegen der schlechte Saisonstart mit zwei Siegen aus den ersten zehn Spielen noch nach. Nach zuletzt sechs Siegen aus neun Partien rangiert Florida (18 Punkte) auf dem vierten Platz der Southeast Division.

Weiss trifft doppelt

Vor 18.546 Eishockey-Fans brachte Drew Stafford die Gäste im ersten Drittel zunächst in Führung, doch Michael Frolik, Stephen Weiss (2), Cory Stillman, Rostislav Olesz und Dominic Moore ließen keine Zweifel am Sieg der Panthers aufkommen.

Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Clarke MacArthur bedeutete am Ende nur Ergebniskosmetik für Buffalo.

Seidenberg stand insgesamt 18:27 Minuten auf dem Eis, Hecht kam auf 15:14 Minuten Einsatzzeit.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel