vergrößernverkleinern
Alexander Edler (l.) geht seit 2006 für die Canucks auf Torejagd © getty

Die San Jose Sharks setzen sich im Duell mit Vancouver durch. Ein Doppelpack des Liga-Primus' entscheidet die Partie.

Vancouver - Nationalverteidiger Christian Ehrhoff hat mit den Vancouver Canucks das deutsche Duell gegen Goalie Thomas Greiss und die San Jose Sharks mit 2:4 verloren.

Durch den Sieg an der kanadischen Westküste bauten die Sharks mit nun 40 Punkten ihre Führung in der Pacific Division auf acht Zähler aus.

Die Canucks bleiben in der Northwest Division mit 28 Punkten Dritter. (DATENCENTER: Die NHL)

Ehrhoffs Team gelang zwar schon in der zweiten Spielminute durch Kyle Wellwood der Führungstreffer, doch Frazer McLaren im ersten und Dan Boyle in Überzahl Mitte des zweiten Drittels drehten die Partie für das Topteam der Liga, bei dem Greiss erneut nur auf der Bank saß.

Erhoff fleißig

Ehrhoff war mit mehr als 22 Minuten Eiszeit einer der fleißigsten Canucks, konnte weitere Gegentreffer durch Manny Malhotra und Jamie McGinn im Schlussdrittel aber nicht verhindern.

Jannik Hansen gelang sieben Sekunden vor dem Ende der Partie nur noch der Anschlusstreffer zum 2:4-Endstand.

Anaheim unterliegt Phoenix

In der zweiten Partie des Tages unterlag Ex-Champion Anaheim Ducks den Phoenix Coyotes 2:3 nach Verlängerung.

Verteidiger Jim Vandermeer beendete mit seinem zweiten Treffer des Tages in der zweiten Minute die Overtime. Ryan Getzlaf hatte die Kalifornier mit 1:0 in Führung geschossen, Vandermeer und Matthew Lombardi die Partie gedreht.

Bobby Ryan rettete die Ducks mit seinem 2:2-Ausgleich in der 59. Minute in die Verlängerung und damit einen Punkt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel