vergrößernverkleinern
Marcel Goc (M.) bereitet das 1:4 durch Patric Hornquist (l.) vor © getty

Der Nationalverteidiger setzt sich mit Vancouver gegen Nashville und Marcel Goc durch. San Jose gewinnt das Topspiel des Westens.

Chicago - Beim Aufeinandertreffen zweier Nationalspieler in der NHL hatte Christian Ehrhoff das bessere Ende für sich.

Im Duell mit Marcel Goc und den Nashville Predators gewann der ehemalige Krefelder mit den Vancouver Canucks 4:1 (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen).

Die Treffer für die Ausrichterstadt der Olympischen Winterspiele erzielten Steve Bernier (27.), Daniel Sedin (37.), Sami Salo (47.) und Henrik Sedin (49.).

Marcel Goc bereitete den Anschlusstreffer von Patric Hornquist (55.) zum 1:4 vor.

Canucks auf Playoff-Platz

Die Gastgeber stehen mit einer Bilanz von 21 Siegen und 16 Niederlagen auf dem achten Platz der Western Conference, der gerade noch zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde.

Den Kanadiern im Nacken sitzt Vizemeister Detroit Red Wings, der noch ein Spiel weniger absolviert hat.

Sharks überflügeln Blackhawks

Goalie Thomas Greiss kam beim 3:2-Sieg der San Jose Sharks bei den Chicago Blackhawks erneut nicht zum Einsatz.

Im Topspiel der Western Conference war sein Konkurrent Jewgeni Nabokow der Sieggarant für die Sharks. Der russische Nationaltorhüter war mit 45 abgewehrten Schüssen entscheidend am dritten Sieg in Folge des besten Westteams beteiligt.

Die Blackhawks mussten nach vier aufeinanderfolgenden Siegen wieder eine Pleite einstecken, stehen dennoch auf Platz zwei der Conference.

Sport1 Adventskalender: Preise im Wert von über ? 15.000!

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel