vergrößernverkleinern
Jochen Hecht erzielte in dieser Saison bisher elf Treffer für die Buffalo Sabres © imago

Jochen Hechts Treffer reicht nicht für einen Sieg gegen die Anaheim Ducks. In Toronto gelingt einem Thrasher ein Dreipunkspiel.

Anaheim - Die Buffalo Sabres haben die Rückkehr an die Tabellenspitze der Eastern Conference verpasst. Bei den Anaheim Ducks musste sich das Team des deutschen Nationalspielers Jochen Hecht nach einer Aufholjagd 4:5 geschlagen geben.

53 Sekunden vor der Schlusssirene markierte Hecht mit seinem zwölften Saisontor den Treffer zum Endstand, zu mehr reichte es für die Sabres in Kalifornien nicht mehr.

Buffalo, das nach dem ersten Drittel 0:4 zurücklag, rangiert im Osten mit 66 Punkten knapp hinter Tabellenführer Washington Capitals (68). (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Schubert nicht im Einsatz

Beim 5:4-Sieg der Atlanta Thrashers in Toronto kam Verteidiger Christoph Schubert erneut nicht zum Einsatz.

Mann des Tages beim Erfolg über die Maple Leafs war Thrashers-Starstürmer Ilja Kowaltschuk, dem ein Drei-Punkte-Spiel gelang.

Der Russe erzielte zwei Tore und bereitete einen weiteren Treffer vor. Atlanta (51) ist im Osten Tabellenzehnter und liegt einen Punkt hinter Playoff-Platz acht.

Greiss bei Sharks-Sieg auf der Bank

Auch Thomas Greiss stand nicht auf dem Eis. Der Goalie verfolgte von der Bank aus, wie seine San Jose Sharks einen 5:1-Sieg bei den Los Angeles Kings feierten.

Mit 74 Zählern sind die "Haie" Tabellenführer im Westen und punktbestes Team der NHL.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel