vergrößernverkleinern
Die Buffalo Sabres liegen auf dem ersten Platz in der Northeast Division © getty

Die Sabres feiern gegen Tampa Bay einen Kantersieg. Marcel Goc vergibt für Nashville die Entscheidung im Penaltyschießen.

Buffalo - Jubel bei Jochen Hecht und den Buffalo Sabres: Mit einem 7:1-Kantersieg gegen Tampa Bay Lightning hat der Führende der Northeast Division um den deutschen Nationalspieler erstmals seit 2007 wieder die Playoff-Runde erreicht.

Die Vancouver Canucks mit Christian Ehrhoff verloren hingegen 2:4 bei den San Jose Sharks.

Eine weitere Niederlage mit deutscher Beteiligung setzte es für die Nashville Predators. Mit Marcel Goc unterlagen die "Preds" knapp mit 0:1 im Penaltyschießen gegen die Detroit Red Wings. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Goc vergibt Penalty

Dabei verpasste Goc nach der Verlängerung mit einem vergebenen Penalty die Entscheidung zugunsten von Nashville.

In Buffalo war die Partie bereits im ersten Drittel entschieden. Die Sabres legten einen furiosen Start hin. Nach neun Minuten traf Hecht bereits zum 3:0 für die Gastgeber.

Auch im zweiten Spielabschnitt war Buffalo nicht zu stoppen. Drei Tore innerhalb von fünf Minuten sorgten für einen überzeugenden Sieg vor heimischem Publikum.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel