vergrößernverkleinern
Thomas Greiss verlängerte 2009 seinen Vertrag bei den Sharks um zwei weitere Jahre © getty

Der deutsche Nationaltorhüter steht mit San Jose vor dem Playoff-Aus. Montreal geht es im Duell mit Philadelphia genauso.

Köln - Der deutsche Nationaltorhüter Thomas Greiss steht mit den San Jose Sharks im Playoff-Halbfinale der NHL vor dem Aus.

Die Kalifornier verloren das Heimspiel gegen die Chicago Blackhawks 2:4 und liegen in der "Best-of-seven"-Serie 0:2 zurück.

Einen weiteren Schritt auf dem Weg ins Stanley-Cup-Finale haben die Philadelphia Flyers gemacht.

Nach dem 3:0-Heimerfolg gegen die Montreal Canadiens liegen die Flyers ebenfalls mit 2:0-Siegen vorne. (DATENCENTER: Dritte Playoff-Runde)

Zweite Heimpleite in Folge

Bei der 2:4-Niederlage setzte es für die "Haie" bereits die zweite Heimpleite in Folge.

Die Blackhawks stellten die Weichen früh auf Sieg und lagen nach der Hälfte der Spielzeit 3:0 in Führung.

In den nächsten beiden Spielen haben nun die Blackhawks Heimrecht.

Leighton gelingt Shutout

Auch Philadelphia muss jetzt zweimal in Montreal spielen.

Daniel Briere (5.), Simon Gagne (36.) und Ville Leino (51.) sorgten mit ihren Treffern für den nie gefährdeten Triumph der Flyers.

Deren Torhüter Michael Leighton gelang nach dem 6:0 zum Auftakt der zweite Shutout hintereinander.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel