vergrößernverkleinern
Goalie Antti Niemi kam 2008 als ungedrafteter Free Agent zu den Blackhawks © getty

Chicago gewinnt auch das zweite Heimspiel gegen Philly - dank eines Doppelschlags im zweiten Drittel und Niemi in Hochform.

Chicago - Auf der Jagd nach ihrem ersten Stanley-Cup-Titel seit 49 Jahren sind die Chicago Blackhawks mit 2:0 in Führung gegangen.

Der dreimalige Meister gewann in der "Best-of-Seven"-Serie das zweite Heimspiel gegen die Philadelphia Flyers mit 2:1 und hat sich damit vor den beiden Auswärtsspielen am Mittwoch und Freitag in "Philly" eine hervorragende Ausgangsposition verschafft.

Die erste Begegnung am Samstag hatten die Blackhawks mit 6:5 für sich entschieden(DATENCENTER: NHL-Finals).

Matchwinner Niemi

Matchwinner für Chicago war der finnische Torhüter Antti Niemi, der 32 Schüsse parierte und nur den 1:2-Anschlusstreffer von Simon Gagne in der 46. Minute zuließ.

Zuvor hatte ein Doppelschlag in nicht einmal einer halben Minute für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber gesorgt.

Zunächst traf in der 38. Minute Marian Hossa, ehe 28 Sekunden später Ben Eager mit seinem ersten Playoff-Tor auf 2:0 erhöhte.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel