vergrößernverkleinern
Marcel Goc spielt seit 2003 in der NHL bei den San Jose Sharks © getty

Kein guter Tag für die deutschen Cracks in der NHL. Die Sharks büßen ihre gute Startbilanz ein. Schubert kommt nicht zum Einsatz.

New York - Für die deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc endete mit den San Jose Sharks die beste Startbilanz des Klubs seit drei Jahren am Freitag in Sunrise.

Die Kalifornier mussten sich bei den Florida Panthers 3:4 geschlagen geben. Mit dem gleichen Resultat verloren auch Christoph Schuberts Ottawa Senators daheim gegen Vorjahresmeister Anaheim Ducks.

In Florida markierte Ehrhoff seinen fünften Scorer-Punkt der Saison mit der Vorlage zum 2:3-Anschlusstreffer durch Ryane Clowe.

Die zweite Niederlage im achten Saisonspiel des Tabellenführers der Pacific Division konnte der ehemalige Krefelder Meister-Spieler damit nicht verhindern.

Erster Sieg seit 2000

Die Panthers durften dagegen nach acht Niederlagen gegen San Jose den ersten Sieg über die Sharks seit Februar 2000 feiern.

Vor 19.762 Zuschauern in der ausverkauften Scotiabank Place Arena von Ottawa kam Schubert bei der Neuauflage des NHL-Finales von 2007 einmal mehr nicht zum Einsatz.

Ohne den Münchner kassierten die Kanadier die vierte Niederlage im fünften Heimspiel.

Weitere Ergebnisse:

Philadelphia - New Jersey 6:3NY Rangers - Columbus 3:1Atlanta - Detroit 3:5Los Angeles - St. Louis 4:0

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel