vergrößernverkleinern
Sidney Crosby (r.) gewann 2009 mit Pittsburgh den Stanley Cup © getty

Sidney Crosbys Penguins verlieren das erste Spiel in der neuen Heimstätte. Auch Titelverteidiger Chicago patzt.

München - Kanadas Eishockey-Superstar Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins sind mit einer 2:3-Heimniederlage gegen die Philadelphia Flyers in die neue Saison gestartet.

Das entscheidende Tor zum 3:2 für die Gäste erzielte der 22 Jahre alte Außenstürmer Claude Giroux nach 4:55 Minuten Spielzeit im letzten Drittel.

Es war die erste Partie in der neuen Consol Energy Arena, mit deren Bau Pittsburgh 2005 nach der Verpflichtung von Crosby begonnen hatte.

In den vergangenen 44 Jahren war "The Igloo" die Heimstätte der Pinguine gewesen.

Rookie stiehlt Crosby die Show

Olympiasieger Crosby hätte um ein Haar den ersten Treffer für Pittsburgh erzielt, doch nach einem harten Schuss des Kapitäns prallte der Puck in der neunten Minute vom Pfosten ab.

Im Tor Philadelphias machte Sergej Bobrowskj einen hervorragenden Job.

Der 22-jährige Russe, der in der vergangenen Saison noch in Sibirien für Nowokusnetsk gespielt hatte, wehrte 29 Schüsse der Gastgeber ab.

Stastny schießt Champion ab

Auch Titelverteidiger Chicago Blackhawks musste im Auftaktspiel eine Niederlage hinnehmen. Bei den Colorado Avalanche unterlag die Mannschaft von Trainer Joel Quenneville mit 3:4 nach Verlängerung.

Den entscheidenden Treffer erzielte Paul Stastny in der vierten Minute der Overtime. Der Stürmer hatte bereits in der regulären Spielzeit 3:1 für den Klub aus Denver erzielt.

Eberle sticht Hall aus

In Edmonton stahl Rookie Jordan Eberle dem neuen Oilers-Hoffnungsträger und Nummer-Eins-Pick Taylor Hall die Show.

Der rechte Flügelstürmer, der mit Hall in der ersten Reihe zum Einsatz kam, erzielte bei Edmontons 4:0-Sieg im "Battle of Alberta" gegen die Calgary Flames das 2:0 in Unterzahl und bereitete das 4:0 vor.

Hall blieb ohne Scorerpunkt.

Deutsches Duo fehlt

In einem weiteren kanadischen Derby bezwangen die Toronto Maple Leafs ohne Korbinian Holzer und Marcel Müller die Montreal Canadiens mit 3:2.

Trainer Ron Wilson hatte die beiden vor dem Saisonstart ins Farmteam zum AHL-Klub Toronto Marlies geschickt.

Niederlage für Minnesota

Das erste Spiel der Saison verloren Dennis Endras' Minnesota Wild gegen die Carolina Hurricanes 3:4. Der Augsburger Keeper, der in der kommenden Saison nach Noramerika wechselt, verolgte die Partie von der Tribüne aus.

Deutsche Spieler waren am Auftakttag nicht im Einsatz.

Die erste Partie mit deutscher Beteiligung bestreitet Jochen Hecht mit seinen Buffalo Sabres in der Nacht auf Samstag bei den Ottawa Senators (alle Spiele ab 18 Uhr LIVESCORES).

Thomas Greiss wird beim Auftakt seiner San Jose Sharks in Stockholm gegen die Columbus Blue Jackets voraussichtlich nicht zum Einsatz kommen.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel