vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg (r.) machte den wichtigen Assist zum 2:1-Siegtreffer der Hurricanes © getty

Carolina feiert durch Mithilfe von Dennis Seidenberg den zehnten Saisonsieg. Goalie Olaf Kölzig ist erneut nur Zuschauer.

New York - Der deutsche Nationalspieler Dennis Seidenberg hat im Team der Carolina Hurricanes beim 2:1-Erfolg gegen die Montreal Canadiens zu den gefeierten Spielern gehört.

Der Verteidiger leitete den zweiten Erfolg seines Klubs nacheinander im Schlussdrittel durch die Vorlage zum Siegtreffer von Ray Whitney ein.

Der Ex-Mannheimer, der mit Carolina in der Northeast Division nach dem zehnten Erfolg im 19. Saisonspiel mit 22 Punkten einen Zähler hinter Spitzenreiter Washington Capitals auf Rang zwei liegt, verbuchte damit bereits seinen achten Scorer-Punkt.

Kölzig erneut nur Zuschauer

Weniger Grund zur Freude hatte Seidenbergs ehemaliger Nationalmannschafts-Kollege Olaf Kölzig bei Carolinas Division-Konkurrent Tampa Bay Lightning.

Das Team des in Südafrika geborenen Torhüters ging auch im zweiten Match unter dem neuen Trainer Rick Tocchet gegen Northeast-Schlusslicht Florida Panthers durch das 3:4 nach Penaltyschießen als Verlierer vom Eis.

Tampa zog jedoch trotz der insgesamt fünften Niederlage in Serie mit 16 Punkten mit dem Tabellendritten Atlanta Thrashers gleich.

Tocchet schenkte erneut Kölzigs Rivalen Mike Smith das Vertrauen, so dass der deutsche Keeper weiterhin auf seinen sechsten Saisoneinsatz warten muss.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel