vergrößernverkleinern
Milan Michalek (M.) spielt die fünfte Saison für die Sharks © getty

Ein Sieg bei den Los Angeles Kings macht San Jose zum alleinigen Rekordhalter. Doch der Erfolg gelingt erst im Penaltyschießen.

Von Jessica Pulter

München - Die San Jose Sharks haben im kalifornischen Derby einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen bei den Los Angeles Kings gefeiert.

Damit holte das Team um die Deutschen Marcel Goc und Christian Ehrhoff 52 Punkte aus den ersten 30 Spielen und knackte endgültig einen Uralt-Rekord der NHL.

Nach ihrem Sieg gegen die St. Louis Blues am vergangenen Samstag (zum Spielbericht) mussten sich die Haie noch den Rekord des besten NHL-Saisonstarts aller Zeiten mit den Boston Bruins (1929/30) teilen, jetzt gehört er ihnen allein.

Matchwinner ist Clowe

"Nach dem guten Start sind die anderen Teams natürlich auf der Jagd nach uns und gehen hochmotiviert in die Spiele", sagte Ryane Clowe, der mit einem Treffer in der regulären Spielzeit und dem entscheidenden Penalty der Mann des Tages war.

"Die Kings haben stark gespielt und eine Menge Schüsse aufs Tor losgelassen. Sie haben es uns schwer gemacht."

Red Wings verlieren

Ehrhoff bekam rund 18 Minuten Eiszeit, Goc war knapp 13 Minuten lang im Spiel.

In der zweiten Partie des Abends gewannen die Colorado Avalanche 3:2 bei den Detroit Red Wings.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel