vergrößernverkleinern
Tim Wallace (l.) spielt die erste Saison für die Penguins © getty

Buffalo verliert erst in der Verlängerung gegen die Pittsburgh Penguins. Für Hecht ist das Spiel aber schon frühzeitig vorbei.

München - Jochen Hecht wird den Auftritt gegen die Pittsburgh Penguins in schmerzhafter Erinnerung behalten.

Der Sabres-Stürmer musste mit seinem Team beim 3:4 nach Verlängerung nicht nur die zweite Niederlage in Folge hinnehmen, sondern wurde auch noch vom Puck am Ohr getroffen und schied mit einer Schnittwunde vorzeitig aus.

Vor der Verletzung stand Hecht stand insgesamt 8:33 Minuten auf dem Eis, konnte sich jedoch nicht in die Scorer-Liste eintragen.

Mit 37 Punkten belegt Buffalo dennoch den achten und damit letzten Playoff-Platz in der Eastern Conference.

Die weiteren Ergebnisse:

Atlanta - Toronto 2:6

Edmonton - Phoenix 4:2

Vancouver - Anaheim 4:3

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel