vergrößernverkleinern
Jack Johnson (r.) spielt die dritte Saison für die L.A. Kings © getty

Die Rekordmarke des Russen hilft den Capitals aber nicht weiter. Denn die L.A. Kings behalten das bessere Ende für sich.

Von Jessica Pulter

München - Alexander Owetschin von den Washington Capitals hat eine beeindruckende Marke geknackt.

Gegen die Los Angeles Kings gelang dem 23-Jährigen bereits sein 200. Tor in der NHL.

Trotzdem war dem Russen im Anschluss nicht zum Feiern zumute, und er vergrub lieber sein Gesicht unter einer Basecap, denn die Capitals verloren die Partie mit 4:5.

Drei Scorerpunkte für Kopitar

"Wir haben zwei Drittel lang nicht gut gespielt, und sie haben einfach unsere Fehler ausgenutzt", erklärte Owetschkin, der über seine Bestmarke nicht mehr sprechen wollte.

Anze Kopitar war mit zwei Toren und einem Assist bester Akteur für die Kings, bei den Capitals waren Brooks Laich und Mike Green mit je einem Tor und einem Assist erfolgreich.

Punktgewinn für Boston

Die Boston Bruins gewannen nach Penaltyschießen mit 4:3 gegen Christoph Schubert und die Ottawa Senators.

P.J. Axelsson sorgte für den entscheidenden Treffer. Boston bleibt durch den Punktgewinn weiter an der Spitze der NHL.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen)

Niederlage der Sharks

Die San Jose Sharks verloren dagegen im Shootout mit 3:4 gegen die Carolina Hurricanes.

Dennis Seidenberg kam verletzungsbedingt bei den Hurricanes nicht zum Einsatz, bei den Sharks verbuchten Christian Ehrhoff 27 und Marcel Goc 15 Minuten Eiszeit.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel