vergrößernverkleinern
Auch die Attacke von Kovalev gegen Jochen Hecht verhindert nicht seinen 11. Assist © getty

Nationalspieler Jochen Hecht gibt gegen Montreal ein erfolgreiches Comeback, und Dallas besiegt die Rangers zweistellig.

Buffalo - In der NHL hat der deutsche Nationalspieler Jochen Hecht ein erfolgreiches Comeback gefeiert.

Zwei Spiele musste Hecht zuletzt wegen einer Verletzung am Auge pausieren.

Bei seiner Rückkehr gab der Ex-Mannheimer beim 3:2 der Buffalo Sabres gegen die Montreal Canadiens zu Beginn des zweiten Drittels den Assist zum 1:0 durch Jaroslav Spacek

Die Sabres bleiben auf dem siebten Rang der Eastern Conference und somit vorerst unter den acht Top-Teams, die sich für die Playoffs qualifizieren.

Rekordsieg für Dallas

Die Dallas Stars feierten unterdessen ein Ergebnis für ihre Geschichtsbücher.

Der 10:2-Erfolg gegen die New York Rangers bedeutete die meisten Tore in einem Spiel seit dem Umzug der Texaner aus Minnesota im Jahre 1993.

Allein im letzten Drittel erzielten die Stars sechs Treffer.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel