vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff (l.) wurde bereits im Jahr 2001 von den San Jose Sharks gedraftet © getty

Christian Ehrhoff feiert mit San Jose nach drei Pleiten wieder ein Erfolgserlebnis. Auch Jochen Hecht siegt mit den Sabres.

San Jose - Christian Ehrhoff ist mit den San Jose Sharks wieder auf Erfolgskurs.

Die Kalifornier, denen Marcel Goc wegen einer Unterleibsverletzung erneut fehlte, setzten sich nach zuletzt drei Niederlagen mit 4:2 gegen die Edmonton Oilers durch.

Mit 85 Punkten bleibt San Jose das zweitbeste Team der Liga hinter den Boston Bruins mit 88 Zählern.

Auch Boston stoppt Krise

Auch Boston beendete eine Krise: Das Team des langzeitverletzten Nationalspielers Marco Sturm gewann nach vier Niederlagen in Serie 5:1 gegen die Carolina Hurricanes.

Zur 1:0-Führung von Carolina hatte der ehemalige Mannheimer Dennis Seidenberg seinen 16. Assist in der Saison beigesteuert.

Sieg für Hecht

Keinen Scorerpunkt, aber dafür einen Sieg fuhr Jochen Hecht ein. Er siegte mit den Buffalo Sabres 4:1 und schob sich dank des 30. Saisonsieges in der Eastern Conference auf Rang sieben vor.

Erneut ohne Christoph Schubert im Kader sind die Ottawa Senators bei Colorado Avalanche angetreten, wo sie sich beim 2:3 nach Verlängerung mit einem Punkt begnügen mussten.

Ottawa hat in der Eastern Conference als Elfter bereits 13 Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel