vergrößernverkleinern
Marcel Goc (r.) und Jewgeni Nabokow feiern den 45. Saisonsieg © getty

Zum dritten Mal in Serie fahren die San Jose Sharks in einer Spielzeit 100 Punkte ein. Den Erfolg feiern sie im kalifornischen Derby.

Die San Jose Sharks haben zum dritten Mal in Folge die 100-Punkte-Marke geknackt und den Einzug in die Playoffs gesichert.

Die Mannschaft um die deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc fuhr durch den 1:0-Sieg über die Anaheim Ducks ihre Zähler 99 und 100 ein und belegt in der Western Conference und der NHL damit Rang zwei.

Das letzte Mal hatte San Jose in der Spielzeit 2005/2006 mit 99 Punkten die 100er-Grenze verpasst.

Vor den Kaliforniern steht nur noch Meister Detroit Red Wings, der bei den Columbus Blue Jackets mit 4:0 gewann und 101 Zähler aufweist. Damit löste der Titelverteidiger ebenso wie die Sharks das Playoff-Ticket.

Moen trifft gegen Matchwinner

Beim knappen Erfolg der Sharks hießen die Matchwinner Jewgeni Nabokow und Travis Moen. Der russische Keeper lieferte eine Glanzleistung und parierte 34 Schüsse des Gegners beim sechsten Shutout der Saison.

Teamkollege Moen erzielte im zweiten Drittel gegen sein altes Team den Siegtreffer.

Marcel Goc stand bei seinem dritten Spiel nach überstandener Verletzung 13:14 Minuten und beim einzigen Treffer auf dem Eis. Ein Scorerpunkt blieb allerdings verwehrt.

Christian Ehrhoff fehlte aufgrund von "Blutergüssen, Prellungen und Beulen", wie es Trainer Todd McLellan bezeichnete.

Weitere Ergebnisse:

Vancouver Canucks - Colorado Avalanche 4:2St. Louis Blues - Minnesota Wild 5:3Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 0:4Pittsburgh Penguins - Boston Bruins 6:4Chicago Blackhawks - New York Islanders 2:4New York Rangers - Philadelphia Flyers 4:1

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel