vergrößernverkleinern
Buffalo liegt in der Eastern Conference mit 85 Punkten auf Rang zehn © getty

Nach der Niederlage gegen die Detroit Red Wings haben die Buffalo Sabres vier Punkte Rückstand auf Playoff-Platz acht.

New York - Für die Buffalo Sabres und den deutschen Nationalstürmer Jochen Hecht rücken die Playoffs in immer weitere Ferne.

Die Sabres mussten gegen Stanley-Cup-Sieger Detroit Red Wings eine 1:4-Heimniederlage hinnehmen und haben bei noch drei auszutragenden Spielen weiter vier Punkte Rückstand auf den achten und letzten Playoff-Platz.

Für Detroit trafen zweimal Marian Hossa sowie Brad Stuart und Verteidiger-Star Nicklas Lidström. Buffalo hatte nur durch Paul Gaustad ein Erfolgserlebnis.

Goalie Osgood in der Bestenliste

Ausschlaggebend für die Niederlage war Red-Wings-Goalie Chris Osgood. Der 36-Jährige parierte 32 von 33 abgegebenen Schüssen auf seinen Kasten und feierte den 389. Karriere-Sieg.

Damit zog Osgood in der Bestenliste als zehnter mit dem Tschechen Dominik Hasek gleich.

Titelverteidiger Detroit bleibt Zweiter der Western Conference, vier Punkte hinter den San Jose Sharks. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen)

Senators als Spoilers

Die Ottawa Senators mit dem deutschen Profi Christoph Schubert haben unterdessen keine Playoff-Chancen mehr, spielen aber die Rolle des Spoilers (Spielverderber, Anm. d. Redaktion).

Die Sens siegten 3:2 bei Rekordmeister Montreal Canadiens, der als Siebter im Osten weiter um die Playoffs zittern muss.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel